Arten von Infrarotheizungen

Die Infrarotheizungen sind eine neue Heiz-Form, bei der die Wärme ähnlich wie die Strahlen der Sonne reflektiert und weitergeleitet wird. Die Infrarotheizungen bestehen aus dünne Platten mit unterschiedlicher Beschichtung und geben dabei eine sehr angenehme Wärme in den Raum. Diese Form des Heizens wird mit normalem Strom betrieben. Gegenüber einer Standartheizung sind keine großen Flächen für Heizkörper notwendig.

Die gängigen Arten von Infrarotheizungen sind mit 1-4 cm relativ dünn und variieren lediglich in der Formatgröße. Die Wärme kann man sich vorstellen, als würde man im Frühling in der Sonne sitzen und die angenehmen Wärme auf dem Körper spüren. Die Strahlen, die von Infrarotheizungen ausgehen, werden von den angestrahlten Objekten weitergeleitet und verteilen sich so optimal im Raum.

Die 4 Arten von Infrarotheizungen

Grundsätzlich gibt es 4 verschiedene Arten von Infrarotheizungen, die sich vor allem in der Verwendung unterscheiden:

1. Wand- oder
Flächenheizung

Das ist sicherlich die bekannteste Form dieser angenehmen Wärmestrahler. Die dünnen Platten werden an der Wand angebracht und ermöglichen durch ihre unterschiedlichen Gestaltungsarten ein den Raum schönendes Highlight. Die emaillierte Aufbaufläche besteht wahlweise aus dekorativen Kunstelementen, Spiegelaufsätzen oder klassischem Weiß(oder anderen Uni-Einfärbungen). Eine Wandmontage ist nicht zwingend notwendig, da es auch als transportables Aufstellgerät erhältlich ist.

2. Infrarotheizung
an der Decke

Hier strahlt die Infrarotheizung die Wärme von der Decke in den Raum. Der Aufbau und die Machart ist wie die oben beschriebenen Wandstrahler, jedoch werden die Elemente dabei fest installiert. Diese Art der Infrarotheizung eignet sich besonders für größere Flächen wir Ladengeschäfte, Großraumbüros oder sehr offen gehaltene Wohnräume.

3. Balkon- und
Terrassenstrahler

Das Einsatzgebiet ist im Freien, der Aufbau ist wie in 1. beschrieben. Die Terrassenstrahler sind mobil und können deshalb gut gezielte Punkte beheizen. Das Einsatzgebiet ist vor allem in Straßencafés oder Straßenrestaurants, wobei die Wärme zu den Menschen getragen wird und sich nicht die Menschen um einen Heizkörper sammeln müssen. Den Testsieger der Infrarotheizstrahler finden Sie hier.

4. Infrarot
Fußbodenheizung

Es gibt auch die Möglichkeit einer Fußbodenheizung mittels Infrarot. Hierbei handelt es sich um flexible Heizelemente, ähnlich einer Heizdecke, die direkt im Boden verlegt werden. Gegenüber einer klassischen Standartfußbodenheizung kann hier natürlich keine Flüssigkeit auslaufen und es entstehen dementsprechend keine Wasserschäden. Je nach Material und Beschaffenheit des Bodens ist die Wärme auch speicherbar, so dass sich die Wärme auch ohne Zufuhr von Energie im Raum verteilt und der Geldbeutel geschont wird.

Heizungsinstallateur Jochen Ströher

Ein geschulter Fachberater hilft Ihnen gerne dabei, aus den verschiedenen Arten von Infrarotheizungen genau die die Strahler-Form zu finden, die zu Ihnen persönlich am besten passt.

Weitere Arten sind:

infrarot … bildheizung / deckenheizung / flachheizung / fussbodenheizung / gasheizung / glasheizung / spiegelheizung / standheizung / wandheizung / wärmewellenheizung /  heizmatte / heizpaneele / heizplatte / kurzwellen heizstrahler